Immergrün

35 Jahre wirkungsvolle Politik für Rosengarten

 Unsere Politik bewirkt, dass 

die dörflich-ländliche Struktur der „grünen“ Gemeinde Rosengarten erhalten bleibt.
•bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird.
die Wohnqualität besonders an Kreis- und Durchfahrtsstraßen durch Verkehrsberuhigungen verbessert wird.
Ökologisches Bauen Vorrang bekommt.
die Jugendarbeit durch offene Angebote in Rosengarten ausgebaut wird.
in Rosengarten Ganztags- und Hortbetreuung erhalten und bedarfsgerecht angeboten wird.
der öffentliche Nahverkehr erhalten und verbessert wird.
der Kiesabbau reduziert und für die Bewohner der betroffenen Ortschaften verträglich gestaltet wird.
durch den sparsamen Umgang mit den Gemeindefinanzen, Spielräume für nachhaltige Projekte und freiwillige Leistungen der Gemeinde möglich werden.

 

Mehr Einfluss auf die Kommunalpolitik in Rosengarten

Gesucht werden aktive Mitmenschen,
die neugierig sind und grüne Politik hautnah kennen lernen möchten,
die zu den ca. 1600 Grün-Wähler/innen in Rosengarten gehören und mehr tun wollen als nur wählen,
die wissen möchten, wen sie gewählt haben und wer „die Grünen“ sind,
die dem OV Rosengarten neue Impulse geben wollen,
die unsere Frauenquote erhöhen,
die die Belange ihres Wohnortes verantwortlich mitgestalten möchten,
die Einfluss nehmen möchten auf die Entwicklung Rosengartens,
die unseren OV verjüngen oder
die mit uns ein wichtiges grünes Projekt umsetzen wollen.

Macht mit bei den Grünen in Rosengarten!

250.000 m³ Rohöl in Sottorf

Kaum jemand weiß es. In Sottorf lagern 250.000 m³ Rohöl. Nach der Ölkrise 1972 mussten Ölreserven für künftige Krisen geschaffen werden. Heute beherbergt der Salzdom neun Kavernen in einer Tiefe von 500 bis 1100 m. Kavernen sind in den letzten Jahren mehrfach ins Gerede gekommen. In Etzel bei Wilhelmshaven strömten 40 Kubikmeter Öl aus dem Kavernensystem der Firma IVG in die Oberflächengewässer der friesischen Marschlande. Unfälle dieser Art sind nicht ungewöhnlich, beim letzten Mal war es wohl ein nicht ordnungsgemäß geschlossenes Ventil. In Sottorf sind in letzter Zeit keine Ungereimtheiten bekannt geworden – aber bleibt das auch so? Wie sicher / stabil sind Öl bzw. Gas-Kavernenspeicher in Salzstöcken? Darüber sprechen wir mit Herrn Dr.habil. Ralf E. Krupp, Diplom-Geologe und Geochemiker.

Atomkraft
und kein Ende!

 

Der Atomausstieg ist endlich beschlossen. Es hat viele Demonstrationen und auch erst eine verheerende Katastrophe in Fokushima benötigt, bevor die CDU/CSU auf diesen Ausstiegskurs umschwenkte. Doch gefeiert wird erst, wenn 2022 hoffentlich das letzte deutsche AKW vom Netz geht.

So optimistisch dachten wir noch vor ein paar Jahren.

Doch wie sieht es 2017 aus? Termine für das Abschalten der letzten Atomkraftwerke sind ungewiss. SanktNimmerleinsTag!

Und was heute schon bleibt ist ein riesiger Berg von gefährlich strahlenden Atommüll und eine nicht vorhandene sichere Entlagerung.